Durch das Juni 2012 CU für den Project Server 2010 wurden folgende Probleme behoben:

 

Folgendes Szenario:

Es wurde ein Benutzer Account über Project Web Access (PWA) angelegt und die Exchange Synchronisation aktiviert.

Es wurde ein neuer Projektplan mit vielen Vorgängen in Project 2010 angelegt.

Der neu angelegte Benutzer Account wurde allen Vorgängen zugewiesen.

Der Projektplan wurde in Project Server 2010 gespeichert und veröffentlicht.

Man schaut auf die Mailbox des neu angelegten Benutzer Accounts um zu sehen, ob die Vorgangsliste synchronisiert wurde.

In diesem Szenario wurden doppelte Vorgänge in der Microsoft Outlook Vorgangsliste erstellt.

 

Man konnte keine Sicherheitskategorien bearbeiten, in denen mehr als 1000 Projekte enthalten waren, wenn ein oder mehrere Projekte in der Kategorie archiviert und umbenannt wurden.

 

Man konnte kein Projekt in die nächste Stufe eines demand management workflows übermitteln.

 

Wenn eine Team  Ressource versuchte sich selbst auf einen Vorgang zuzuweisen, wurde der Vorgang dennoch in der Vorgangsliste angezeigt und ist der Team Ressource nicht korrekt zugewiesen worden.

 

Wenn ein Projektsammelvorgang in Project 2010 geändert wurde, sind die zeitbasierten Kosteninformationen für Kostenressourcen verlorengegangen.

 

Wenn die Active Directory Domain Services (AD DS) einen inaktiven Benutzer beinhalteten, schlug die Project Server Sicherheitsgruppensynchronisation fehl.

 

Zeitbasierte verbleibende Kosten und aktuelle Kosten wurden nicht korrekt in der Reporting Datenbank des Project Servers 2010 berechnet.

 

Wenn ein benutzerdefiniertes Datumsfeld auf „NA“ in Project Server 2010 gesetzt wurde, erschien das Datum 1/3/84 unerwartet in dem Feld.

 

Werte in einem benutzerdefinierten Feld wurden nicht in Project Professional 2010 oder der Project Web App (PWA) angezeigt. Dies konnte passieren, wenn das Customfield mehrere Werte enthalten konnte. Die Werte konnten dennoch angezeigt werden, wenn der lokale Cache in Project Professional 2010 oder der PWA gelöscht wurde.

Nachdem ein Wert auf einer Projektdetailseite in einem Kostenformelfeld gespeichert wurde, erschien ein inkorrekter Wert.  Dieser Fehler tauchte ebenfalls in einem Prozentformelfeld auf.

 

Nachdem Status Aktualisierungen für ein Project Server 2010 Projekt akzeptiert wurden, wurde aktuelle Arbeit, die über die PWA übermittelt wurde, als falscher Dezimalwert dargestellt. Als Beispiel zeigte Project .48h als  aktuelle Arbeit an, obwohl .5h als aktuelle Arbeit übermittelt wurden.

 

Angenommen man wies sich selbst einen Vorgang in Project Server 2010 zu und öffnete eine neue Arbeitszeittabelle mit Zuweisungen ohne geplante Arbeit. In dieser Situation wurden die benutzerdefinierten Felder auf Vorgangsebene nicht richtig befüllt.

 

Angenommen man bearbeitete einen Vorgang über die Terminübersicht im Project Center. Wenn versucht wurde den Vorgang zu schließen und zu aktualisieren erhielt man folgende Meldung: Das Projekt ist zurzeit ausgecheckt. Während das Projekt ausgecheckt ist können keine Veränderungen vorgenommen werden.

Wenn der Sttus einiger Projekte aktualisiert wurde, schlug der Status Aktualisierung Job fehl. Zusätzlich  erhielt man folgende Fehlermeldung: Status approval internal error: StatusingInternalError (3116).

 

Wenn eine Projektdetailseite in Project Server 2010 veröffentlicht wurde, verschwanden die Werte in benutzerdefinierten Enterprisefeldern. Der Fehler trat selbst auf, wenn der Terminplan auf der Detailseite nicht verändert wurde.

 

Buttons auf dem Menüband wurden für bestimmte Vorgänge im Genehmigungscenter deaktiviert. Dieser Fehler wurde durch einen Scriptfehler auf der Seite des Genehmigungscenter ausgelöst.

 

Download unter: http://support.microsoft.com/kb/2598355

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Kontaktformular Footer

Sie wünschen ein Beratergespräch?

Kontaktieren Sie uns - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

☎ +49 89 943 843 2-0

service@grobmanschwarz.de

Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Vorgel

☎ +49 89 943 843 2-0
service@grobmanschwarz.de 

Grobman & Schwarz_Ihr Ansprechpartner für Dynamics-NAV

Unser Top-Seller gsPlus,
ein Produktbundle für
Microsoft Project
Server
 und Project Online 

Grobman & Schwarz auf der CeBIT

Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Go to Top