Microsoft SharePoint ist eine Business Plattform für eine effektive, teamübergreifende Zusammenarbeit im Unternehmen und Web. Der Funktionsumfang lässt sich in sechs Grundfunktionen aufteilen, die im Folgenden näher dargestellt werden.

 

Möchten Sie sich am Live-System einen Überblick über die SharePoint Funktionen machen? Zur ersten Evaluation der Lösung bieten wir SharePoint 2016 Webinare an - selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich.

 

SharePoint 2016  Webinare grün

 

 

 

SharePoint Funktionen Deckblatt_kl

SharePoint Funktionalitäten im Überblick

  • Portals
    Informationen sicher mit Kollegen und externen Geschäftspartnern teilen
  • Collaboration
    Mit Kollegen, Teammitgliedern und Geschäftspartnern effektiv zusammenarbeiten
  • Search
    Informationen und Personen schnell und zuverlässig finden
  • Composites
    Geschäftsanwendungen einfach und übersichtlich mittels individueller Lösungen abbilden
SharePoint 2013 Funktionen

 

SharePoint Portals

SharePoint 2013 Portals_kl

Die Portalfunktion von SharePoint 2016 wird auch als Websites bzw. Sites bezeichnet und bildet als konsolidierte Plattform die Grundlage für die Einsatzfähigkeit von SharePoint für eine effektive und sichere Zusammenarbeit innerhalb sowie außerhalb des Unternehmens.

 

Der Austausch von Informationen, Daten und Inhalten kann dabei sowohl innerhalb als auch außerhalb der Firewall erfolgen. Anwender können jede ihrer Zielgruppen ansprechen, indem sie Portale für Intranets, Extranets und Internet errichten.

 

Eine Website beinhaltet sogenannte Apps (auch als Inhaltscontainer bezeichnet) zur Informationsverwaltung. Je nach Informationstyp unterscheiden sich die Inhaltscontainer in ihrem Funktionsumfang.

 

Websites können dabei auch hierarchisch angeordnete Unterwebsites enthalten. Hierbei ist auf eine intuitive, übersichtliche Struktur zu achten.

     

SharePoint 2016 28 kl

       Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

 

 

SharePoint 2016 3 kl

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

      

In der Praxis häufig eingesetzte Inhaltscontainer sind unter anderem Dokumentbibliotheken, Wiki-Seitenbibliotheken, Bildbibliotheken, Listen mit Outlook-Integrationsmöglichkeit sowie benutzerdefinierte Listen.

 

Informationen aus den Inhaltscontainern können in beliebiger Weise auf sogenannten Websiteseiten abgebildet werden. Diese Sichten auf Inhaltscontainer werden als Webparts bezeichnet und stellen sicher, dass Informationen in einer für alle Anwender optimalen Form dargestellt werden.

SharePoint Sites bietet außerdem ein hohes Maß an Individualität - so werden beispielsweise Benutzer-Tagging und mehrere Benutzeroberflächensprachen unterstützt.

 

Gleichzeitig können IT-Experten das Sytem zentral verwalten und individuelle Webparts sowie Templates für weitere Lösungen schnell integrieren.

 

  

 

 

SharePoint 2016 18 kl

        Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

SharePoint Collaboration Funktion

Unter dem Überbegriff Collaboration sind alle Technologien zusammengefasst, die den Informationsaustausch in formellen und informellen Netzwerken ermöglichen.

 

Den Mitarbeitern wird dank der flexiblen Plattform eine einfache Möglichkeit der Zusammenarbeit unter einer einheitlichen und gewohnten Umgebung geboten - sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich mit Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden in Verbindung zu setzen und Informationen auszutauschen.

Damit kann jeder Mitarbeiter auf das gesamte kollektive Wissen zugreifen und damit seine Produktivität steigern.

 

SharePoint 2013 Collaboration_kl

SharePoint 2016 35 kl

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild    

  

SharePoint bietet neben den Basisfunktionalitäten zur effektiven Zusammenarbeit innerhalb sowie außerhalb des Unternehmens auch die Möglichkeit, ein soziales Netzwerk aufzubauen. Hierzu gehören Wikis, Blogs, Diskussionsrunden, Newsfeeds, persönliche Arbeitsbereiche und Userprofile.

 

Der persönliche Arbeitsbereich (auch Meine Website oder MySite genannt) ist eine Websitesammlung und stellt für die Anwender das Kernstück der sozialen Funktionen dar.

 

Auf MySite können User persönliche Informationen (bspw. Kalender, Dokumente, Bilder, Medien und Aufgaben), einen Blog sowie Unterwebsites anlegen, verwalten und Zugriffsberechtigungen auf diese festlegen.

Die persönlichen Informationen werden durch das individuelle Benutzerprofil ergänzt, welches aus dem Verzeichnisdienst (z.B. Microsoft Active Directory) Angaben wie Telefonnummer, Emailadresse und Abteilung des Users importiert.

Jeder Anwender kann darüber hinaus sein Profil durch ein Foto, Interessen, Fachkenntnissen und weiteren Angaben ergänzen und so sein soziales Netzwerk auf- bzw. ausbauen.

Über einen Newsfeed bleiben die Anwender über die Aktivitäten der Kollegen aus ihrem Netzwerk auf dem Laufenden und können über einen Microblog auf die Statusmeldungen reagieren.

SharePoint2013_Newsfeed_a

       Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

 

SharePoint Content Management

SharePoint 2013 Content_kl

Unter dem Überbegriff Content Management sind alle Tools zur Erstellung, Prüfung, Veröffentlichung und Entfernung unterschiedlichster Inhalte gebündelt. Dieser Bereich deckt nachvollziehbares Dokumentenmanagement und Web Content Management (WCM) ab.

 

Das Dokumentenmanagement bildet seit Jahren ein zentrales Kernstück von SharePoint. Abgelegte Dokumente können mit Metadaten verschiedener Arten hinterlegt werden.

Weiterhin können Dokumente in SharePoint versioniert und mit Lese- bzw. Bearbeitungsrechten (Funktion Ein- bzw. Auschecken) individuell eingerichtet oder eine automatische Inhaltsgenehmigung eingefordert werden.

 

Um über Änderungen stets auf dem aktuellen Stand gehalten zu werden, können auch sofortige bis wöchentliche E-Mail-Benachrichtigungen oder RSS-Feeds genutzt werden.

    

SharePoint 2016 2 kl
Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild   

 

Wenn Vorlagen für Geschäftsbriefe und andere Dokumente verwendet werden sollen, können diese in einer Dokumentbibliothek angelegt und alle Funktionalitäten wie die Versionierung, das Ein- und Auschecken und die Ausführung von Workflows direkt aus den MS Office Anwendungen heraus genutzt werden.

 

SharePoint2013_ExcelWebapp_a

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

SharePoint2013_PowerPointWebapp_a

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                   Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

 

Die SharePoint Server Editionen bieten außerdem umfassende Möglichkeiten zur Datenarchiv und Schriftgutverwaltung sowie Informationsrichtlinien. So können beispielsweise Aufbewahrungszeiträume festgelegt und Datensätze deklariert werden.

>> Hier gelangen Sie zum ausfühlichen SharePoint 2016 Editionsvergleich

 

 

SharePoint Search - Suchfunktion

SharePoint 2013 Search_kl

Die Suchmechanismen in SharePoint gewährleisten eine schnelle und erfolgreiche Suche von Inhalten, Personen und Daten.
 
 
Zur Steigerung der Effektivität der Suche bietet SharePoint die Möglichkeit, Inhalte zu taggen und zu filtern. Bei Suchanfragen werden gleichzeitig die Kriterien Relevanz und Suchverhalten berücksichtigt. Weiterhin ist eine Ergebnisverfeinerung zum Verbessern der Suchergebnisse möglich.

 

Grundsätzlich existieren drei Möglichkeiten der Suche in SharePoint:

  • Klassische SharePoint Suche
  • Filterung
  • Unternehmenssuchcenter
 
 

 

  • Klassische Suche: Die klassische Suche entspricht der von Suchmaschinen wie Google oder Bing verwendeten Volltextsuche.
    Dabei werden alle Informationen auf der Website mit dem Suchbegriff abgeglichen und eine Ergebnisseite mit den zu dem Suchbegriff als passend erachteten Informationen erstellt.

    Das Suchfeld ist auf jeder SharePoint Website rechts oben zu finden.
    

SharePoint 2016 38 kl

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

  • Filterung: Die Filterung stellt die einfachste Suchvariante dar und kann dann verwendet werden, wenn der User weiß, wo die von ihm gesuchte Information grundsätzlich abgelegt ist. Die Suche führt er dann direkt auf der Seite durch, die die Inhalte der Liste oder Dokumentbibliothek mit der gesuchten Information enthält. Die Filterung wird mithilfe von Metadaten durchgeführt, welche bereits bei der Dokumenterstellung angegeben werden.
 
  • Unternehmenssuchcenter: Die klassische Suche erreicht ihre Grenzen, wenn sich die Suche über mehrere Websitesammlungen erstrecken soll. In diesem Fall sollte ein Suchcenter im Unternehmen eingeführt werden, welches zentral von allen Anwendern genutzt werden kann.
    In der Regel wird dies durch einen DNS-Alias umgesetzt. Ein DNS-Alias ist eine Konfiguration im Netzwerk, die von einem Administrator umgesetzt werden kann. Diese Konfiguration ermöglicht, dass Anwender im Browser anstatt eines ganzen Links den Text „Suche“ eingeben können und direkt zum Suchcenter in SharePoint weitergeleitet werden.
 

 

Die SharePoint Suchfunktion bezieht das eingerichtete Berechtigungskonzept in die Suchergebnisse ein, sodass den verschiedenen Anwendern nur die Suchergebnisse angezeigt werden, für die sie auch autorisiert sind.

 

 

SharePoint Business Intelligence

SharePoint bietet verschiedene Business Intelligence Funktionen, mit denen Daten  aus unterschiedlichen Applikationen (wie z.B. dem CRM-System) verwaltet und den jeweiligen Anwendern zur Verfügung gestellt werden können.

 

Die Darstellungsmöglichkeiten unterstützen Führungskräfte und Entscheidungsträger bei ihrer Arbeit, gewährleisten höhere Transparenz der Unternehmensdaten und damit eine fundierte Entscheidungsgrundlage.

 

Die Komponenten des Business Intelligence sind auch unter dem Begriff Insights weit verbreitet.

SharePoint 2013 BI_kl

 

SharePoint 2016 20 kl

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild     

  

Zu den in der Praxis am weitesten verbreiteten BI-Komponenten zählen unter anderen:

  • Excel Services: Mit Hilfe von Excel Services können Tabellen, Diagramme und Arbeitsblätter einer MS Excel-Arbeitsmappe auf einer SharePoint Seite abgebildet werden.
  • Diagramm Webpart: Dieses Webpart kann  Daten aus SharePoint Listen in Form von Diagrammen darstellen.
  • Key Performance Indikatoren (KPI): KPI visualisieren über eine Ampeldarstellung Kennzahlen und schaffen so eine schnelle Übersicht über Zustände und Risiken.

Kernbestandteil der BI-Komponenten ist das Business Intelligence Center, welches als spezielle Website alle Unternehmensberichte zentral zur Verfügung stellt.

Dashboards und Scorecards aggregieren unterschiedliche Datenquellen, liefern wichtige Informationen auf einen Blick und erleichtern somit die Analyse von Leistungskennzahlen.

SharePoint Report_a

      Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

 

SharePoint Composites

SharePoint 2013 Composites_kl

Die Unternehmenspraxis stellt ständig neue Anforderungen an die Mitarbeiter, denen nicht immer mit standardisierten Lösungen begegnet werden kann.

 

SharePoint Composites ermöglicht Unternehmen mit individuellen, benutzerdefinierten Lösungen schnell auf konkrete Anforderungen zu reagieren, ohne stets auf die Hilfe der IT-Abteilung angewiesen zu sein.

 

Composites kann damit als ein leeres Fach angesehen werden, welches bei Bedarf mit individuellen Lösungen gefüllt werden kann. Diese Lösungenreichen von einfachen Websites bis hin zu umfangreichen Anwendungen.

Folgende Optionen der Individualisierung stehen zur Verfügung:

  • Customizations: Individuelle Anpassungen können auch von Anwendern selbst mithilfe von InfoPath oder SharePoint Designer erstellt werden. SharePoint Designer ermöglicht Anpassungen ohne tiefgreifende Programmierkenntnisse mit Hilfe von Tools wie Editionen für Listen und Inhaltstypen, XSLT-Vorlagen, externen Inhaltstypen sowie wiederverwendbaren Workflows.

SharePoint_Infopath_a

      Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

SharePoint_AppStore_a

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild       

  • Universelle Erweiterungen: Unternehmen können Erweiterungen entwickeln lassen, welche universell, z.B. als zusätzliche Funktion für sämtliche Dokumentbibliotheken, verwendet werden können.
  • Individuelle SharePoint-Lösungen: Individuelle SharePoint-Lösungen sind in der Regel individuell entwickelte komplexe SharePoint Apps, die bspw. Unternehmensprozesse technisch unterstützen sollen.
 

 

 

SharePoint 2016 kostenfrei und unverbindlich kennen lernen:

 

SP Demo

SP Webinar

SP Websession

 

Kontakt_Frau2

 

Sie wünschen ein Beratergespräch?

Kontaktieren Sie uns - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Tel. +49 89 943 84 32 - 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Kontaktformular

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Vorgel

+49 89 943 843 2-0 
service@grobmanschwarz.de 

images/Grobman&Schwarz_SharePoint-Ihr-Ansprechpartner.jpg

Unser Top-Seller gsProjectPoint,
die Branchenlösung für Projekt- und Portfoliomanagement in SharePoint

images/GrobmanSchwarz-Micrsoft-Project-gsProjectPoint.jpg
Go to Top