Die neue Version einer bewährten Software verfügt in der Regel über Neuerungen und Funktionserweiterungen, die die tägliche Arbeit mit dem Tool effizienter gestalten sollen. Um diesen Mehrwert in vollem Umfang nutzen zu können, hat eine erfolgreiche Migration auf den neuen Microsoft Project Server mit maximaler Produktivität, Effizienz und Datenqualität oberste Priorität.

Project Server Migration
Project Server migrieren

Wir können auf eine Vielzahl erfolgreicher Migrationsprojekte bei namhaften Kunden unterschiedlicher Größen und Branchenzugehörigkeiten zurückblicken. Aus dieser Erfahrung haben wir unter Einbezug der Microsoft Migrations-Richtlinien ein mehrstufiges Migrationsmodell für einen strukturierten, effektiven Ablauf entwickelt.

Ganz egal, welche Version des Project Server Sie im Einsatz haben, wir migrieren Ihr System schnell und zuverlässig auf die gewünschte Version, z.B. Project Server 2016.

  • 1. Bestandsaufnahme und Planung

  • 2. Anforderungsdefinition

  • 3. Aufbau einer Migrationsumgebung

  • 4. Test-Migration

  • 5. Pilot-Migration

  • 6. Produktiv-Migration

Project Server Migrationsmodell

Project Server Migration

1. Beratung, Bestandsaufnahme und Planung

Eine erfolgreich Project Server Migration baut auf einem soliden inhaltlichen und terminlichen Konzept auf. Dazu arbeiten wir von Anfang an eng mit Ihren IT-Spezialisten und dem PMO zusammen. Unsere erfahrenen Berater führen eine Bestandsaufnahme Ihres EPM-Systems, der organisatorischen Strukturen und der aktuellen Projekte und stellen diese Erkenntnisse Ihren Anforderungen und Zielen gegenüber. Daraus erarbeiten wir ein detailliertes Ablaufkonzept sowie Angebot für die geplante Project Server Migration.

2. Anforderungsdefinition

Um den genauen Migrationsumfang und die daraus resultierenden Prozesse und Aufgaben abzuschätzen, ist es für uns besonders wichtig individuelle Entwicklungen und Systemanpassungen zu definieren und von Anfang an in den Prozess einzuplanen. Darauf aufbauend wird das Pilotteam zusammengestellt und eingewiesen.

MS Project Server Migration

3. Aufbau einer Migrationsumgebung

Gemeinsam mit Ihren IT-Experten bereiten wir dir Infrastruktur vor und installieren im Anschluss das Project Server System. Weiterhin unterstützen wir Sie bei der Konzeptionierung der verschiedenen Installationspakete für den Rollout der Client-Software.

EPM-System migrieren

4. Test-Migration

Herausforderungen, Aufwände und mögliche Probleme bei der Migration lassen sich am besten einschätzen, wenn die Migration zunächst an einem Test-System durchgeführt wird. Ein weiteres Ziel in dieser Phase besteht in der Prüfung der Qualität migrierter Daten.

5. Pilot-Migration

Die Pilot-Migration des Project Server baut auf den aus der Test-Migration gewonnen Erkenntnisse und dient der Übernahme definierter Projekte in das neue Produktivsystem. Das Pilotteam arbeitet nun ausschließlich auf dem neuen Microsoft Project Server und bewertet es angesichts der festgelegten Ziele und definiert je nach Bedarf notwendige Weiterentwicklungen und Anpassungen.

6. Produktiv-Migration

Im Anschluss an die fünfte Phase werden alle übrigen Projekte sukzessive in das neue System überführt. Die Migration ist abgeschlossen, sobald das letzte zur Migration festgelegte Projekte in das neue EPM-System übertragen wurde. Das alte System wird bis zu seiner Abschaltung zunächst als "Read-Only"-Version für nicht zu übertragende Projekte beibehalten.

Auch nach der erfolgreichen Migration steht Ihnen das Team von Grobman & Schwarz mit unterschiedlichen Supportleistungen, einem umfangreichen Schulungsangebot und individuellen Systemanpassungen und -weiterentwicklungen fachkundig zur Seite.

Ihr Ansprechpartner:
Daniel Fröhler

+49 89 943 843 2-0
service@grobmanschwarz.de 

Grobman & Schwarz_Ihr Ansprechpartner für Dynamics-NAV

Unser Top-Seller gsPlus,
ein Produktbundle für
Microsoft Project
Server
 und Project Online 

Grobman & Schwarz auf der CeBIT
Go to Top