/images/GS_Pictures/PM-Software/2013/Project_2013_neu.PNG

Für eine langfristig erfolgreiche Nutzung des Project Server als Projektmanagement - Software im Unternehmen bedarf es von Anfang an einer professionellen, strukturierten Ziel- und Bedarfsdefinition sowie erfolgreichen Einführung der Software. Wir haben bereits eine Vielzahl nationaler sowie internationaler Project Server Einführungen bei Unternehmen verschiedenster Größen und Branchen begleitet und konnten so einen großen Erfahrungsschatz aufbauen.

Project Server Demo

In nur 5 Schritten zur optimalen Projektmanagement-Software

Mit diesem Wissen haben wir unser bewährtes Iterations- und Phasenmodell entwickelt. Damit stellen wir sicher, dass der Project Server Einführungsprozess vom ersten Kennenlernen des Systems bis zum Produktivstart reibungslos verläuft und optimal in die bestehenden Geschäftsprozesse integriert wird. Wir gehen auf Ihre Anforderungen flexibel ein – ob durch eine standardnahe Einführung oder die Umsetzung komplexer Prozesse.

Je nach Bedarf besteht das Iterationsmodell somit aus einer oder mehreren Iterationen, die bis zu ihrem erfolgreichen Abschluss jeweils fünf Phasen durchlaufen.

Iterationen im Überblick:

/images/GS_Pictures/PM-Software/2013/Project%20Server_Projektstart.jpg

Standardnahe Project Server Einführung

Eine standardnahe Project Server Einführung besteht aus fünf aufeinander aufbauenden Phasen, die zu einer erfolgreichen technischen sowie fachlichen Einführung der Softwarelösung bei größtmöglicher Termin- und Kostentransparenz führen.

/images/GS_Pictures/PM-Software/2013/Project%20Server%202013/Deutsch/Einfuehrung/Phasenmodell.png
  • MS Project Server kennenlernen und Einführungsstrategie festlegen
  • Workshop zur Aufnahme Ihrer Anforderungen
  • Erstellung eines ausführlichen Pflichtenheftes
  • Installation Ihres Project Servers
  • Anpassung des Systems an Ihre Anforderungen
  • Ausarbeitung einer kundenspezifischen Schulung
  • Schulung der Benutzer an dem einsatzbereiten System
  • Schulung des fachlichen Administrators

Workshop

In der ersten Phase wird gemeinsam mit dem Kunden und allen Stakeholdern der Grundstein für eine reibungslose Project Server Einführung gelegt. Der Workshop dient der gemeinsamen Entwicklung eines "Fahrplans", der am Ende in einer detaillierten Spezifikation (Pflichtenheft) festgehalten wird.

Zunächst stellen unsere Berater die EPM-Lösung und deren Einsatzmöglichkeiten vor. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden die technischen Systemvoraussetzungen und erforderlichen Schnittstellen besprochen und den fachlichen Anforderungen gegenübergestellt und damit auf Machbarkeit und Umsetzung geprüft.

/images/GS_Pictures/PM-Software/2013/Project%20Server%202013/Bilder/Workshop.jpg

Schließlich wird das Pilotteam definiert, welches das System vor dessen Produktivstart nach vordefinieren Kriterien eingehend testen soll.

Damit möchten wir von Anfang an die Einbindung aller Stakeholder in den Prozess der Project Server Implementierung erreichen und so Verständnis und Akzeptanz der neuen Firmensoftware im Unternehmen aufbauen. Das Ergebnis des Workshops ist eine detaillierte Spezifikation, die über alle Schritte, Ressourcen, Ziele und deren zeitliche Umsetzung bei der Systemeinführung definiert und so über den gesamten Einführungsprozess hinweg vollständige Klarheit bringt.

Implementierung

Aus den in der Spezifikation festgehaltenen technischen Rahmenbedingungen und fachlichen Anforderungen installieren wir gemeinsam mit den technischen IT-Spezialisten des Kunden den Project Server und integrieren diesen in die vorhandene IT-Infrastruktur. Anschließend werden die im Workshop besprochenen Daten in das Pilotsystem übertragen und das Pilotteam geschult.

Pilotbetrieb

In dieser Phase testet das Pilotteam die Softwarelösung unter realen Bedingungen und angesichts der vordefinierten Vorgaben und Szenarien und dokumentiert im Anschluss die Ergebnisse. In regelmäßiger Abstimmung mit dem Projektleiter und den Grobman & Schwarz-Beratern werden bei Bedarf Anpassungen des Systems vorgenommen und dieses schrittweise (in sog. Iterationen) auf den Produktivstart vorbereitet.

/images/GS_Pictures/PM-Software/2013/Project%20Server%202013/Bilder/Pilotteam.jpg

Rollout

Das Rollout hat eine vollständig integrierte und im gesamten Unternehmen verbreitete Lösung zum Ziel. Dazu überführen die IT-Administratoren des Kunden Daten, Projekte und Dokumente in die Produktivumgebung des Project Server und stellen diesen allen vorgesehenen Arbeitsplätzen zur Verfügung. Gleichzeitig werden alle Anwender rollenabhängig von unseren erfahrenen Trainern geschult und auf den produktiven Einsatz der Software vorbereitet.

Betrieb

Am Ende der Project Server Einführung steht dessen produktive Inbetriebnahme in allen Bereichen des Unternehmens.

Wenn sich bei der täglichen Arbeit mit Project Server Probleme oder weitere notwendige Anpassungen an die Geschäftsprozesse, Ziele oder sich ändernder Rahmenbedingungen ergeben sollten, stehen wir mit Support und zahlreichen individuellen Weiterentwicklungen sowie Schnittstellenlösungen zur Seite.

Ihr Ansprechpartner:
Daniel Fröhler

+49 89 943 843 2-0
daniel.froehler@grobmanschwarz.de 

images/Grobman&Schwarz_project-Ihr-Ansprechpartner.jpg

Unser Top-Seller gsPlus,
ein Produktbundle für
Microsoft Project
Server
 und Project Online 

images/GS_Pictures/PM-Software/Loesungen/gsPlus/gsPlus_1.1_96x96.jpg
Go to Top