Verwendet man Terminplanvorlagen, so muss auf folgendes Feld geachtet werden:

 

Man stelle sich folgendes Problem vor:

Ein Projektleiter erstellt mit Hilfe eines Templates (das nicht von ihm erstellt wurde) ein neues Projekt und verplant Ressourcen auf die Vorgänge. Er veröffentlicht das Projekt und erwartet nach einiger Zeit Fortschritt in seinem Projekt über die Rückmeldung der Ressourcen. Der Projektleiter erwartet ebenfalls die erfassten Zeiten der Ressourcen in seinem Genehmigungscenter, um diese zu akzeptieren oder abzulehnen.

DOCH DAS GENEHMIGUNGSCENTER IST LEER !!!

 

In einem Projektplan wird für jeden erstellten Vorgang ein sogenannter Status-Manager angehängt. Dieser Status-Manager ist derjenige, der die erfassten Zeiten zur Genehmigung vorgelegt bekommt.

 

Statusmanager

 

Somit ist zumindest in den Vorgängen, die schon im Template vorhanden sind immer derjenige als Status-Manager eingetragen, der das Template erstellt hat. Somit ist es ganz wichtig, dass der Projektleiter vor der Veröffentlichung des Projektes kontrolliert, ob auch er wirklich überall als Status-Manager eingetragen ist. Falls nicht, muss er dies nachziehen.

 

 

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Kontaktformular Footer

Sie wünschen ein Beratergespräch?

Kontaktieren Sie uns - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

☎ +49 89 943 843 2-0

service@grobmanschwarz.de

Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Vorgel

☎ +49 89 943 843 2-0
service@grobmanschwarz.de 

Grobman & Schwarz_Ihr Ansprechpartner für Dynamics-NAV

Unser Top-Seller gsPlus,
ein Produktbundle für
Microsoft Project
Server
 und Project Online 

Grobman & Schwarz auf der CeBIT

Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Go to Top