Gegenüber MS Project Server 2010 gibt es in MS Project Server 2013 (Preview) große Verbesserungen hinsichtlich der Synchronisationszeiten und der Timer Job Performance. Änderungen wurden bezüglich der Synchronisationszeiten von Benutzern des Active Directory Services mit dem Project Server Enterprise Ressourcenpools (ERP) und der Project Server Sicherheitskategorien festgestellt.

 

Diese Änderungen beinhalten:

Einführung von intelligenterer Zeitplanung:

Synchronisierungsjobs laufen jetzt vermehrt während Zeiten geringerer Auslastung. Active Directory Synchronisierungsjobs können in der Zentraladministration nach einem Zeitplan ausgeführt werden.

 

Verringerte Anzahl an RDB Aktualisierungen:

Berichts Synchronisationen benötigen mehr Zeit als andere Job Typen. Reduzierungen gab es in der Anzahl von Jobs und der Job-Typen, die sonst liefen.

 

Als Beispiel wurden bei einem Testszenario von 6100+ Benutzern in 12+ Gruppen 2,7 Fach verbesserte Zeiten bei der Initialen Synchronisation erreicht und bei der Wiederkehrenden Synchronisation sogar von einem Faktor von 58,3.

 

 


 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Kontaktformular Footer

Sie wünschen ein Beratergespräch?

Kontaktieren Sie uns - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

☎ +49 89 943 843 2-0

service@grobmanschwarz.de

Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Vorgel

☎ +49 89 943 843 2-0
service@grobmanschwarz.de 

Grobman & Schwarz_Ihr Ansprechpartner für Dynamics-NAV

Unser Top-Seller gsPlus,
ein Produktbundle für
Microsoft Project
Server
 und Project Online 

Grobman & Schwarz auf der CeBIT

Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Go to Top