In der Faktorbibliothek des Projekt Server 2010 können Geschäftsziele für die Portfolioanalyse eingestellt werden. Diese Geschäftsziele könnte man z.B. nach SMART definieren, also spezifisch, messbar, angemessen, realistisch, terminiert.

Beispiele wären: Kosten senken, Qualität steigern, Synergien fördern, Umsatz maximieren etc.

Zu erreichen ist der Punkt von Project Web App (PWA) über Strategie Faktorbibliothek.

Bei der Erstellung kann noch nach Abteilungen differenziert werden, so wie der Status zwischen aktiv und inaktiv gewechselt werden.

Der letzte Punkt in diesem Bereich stellen die Projektauswirkungsanweisungen dar. Hier können formal Kriterien hinterlegt werden, ab wann das Neue Kriterium keine, niedrige, ...,extreme Auswirkungen auf das Projekt hat. Z.B. extreme Auswirkungen hat der Faktor „Umsatz“, wenn bei dem potentiellen neuen  Projekt Umsätze < 500000 zu erwarten sind.

Project_Server_2010_Faktorbibliothek

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Kontaktformular Footer

Sie wünschen ein Beratergespräch?

Kontaktieren Sie uns - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

☎ +49 89 943 843 2-0

service@grobmanschwarz.de

Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Vorgel

☎ +49 89 943 843 2-0
service@grobmanschwarz.de 

Grobman & Schwarz_Ihr Ansprechpartner für Dynamics-NAV

Unser Top-Seller gsPlus,
ein Produktbundle für
Microsoft Project
Server
 und Project Online 

Grobman & Schwarz auf der CeBIT

Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Go to Top