Termine in Microsoft Project 2013 können zeitlich eingegrenzt werden. Hierzu stehen acht Möglichkeiten zur Verfügung.

 

Einschrnkungsart

 

Anfang nicht früher als: Der geplante Vorgang darf nicht früher als der angegebene Anfang beginnen.

Anfang nicht später als: Der angelegte Vorgang muss bis zum angegeben Anfang beginnen und kann nicht nach hinten auf der Zeitskala verschoben werden.

Ende nicht früher als: Der geplante Vorgang darf nicht vor dem eingegeben Ende aufhören.

Ende nicht später als: Der geplante Vorgang muss vor dem eingegeben Ende abgeschlossen werden.

Muss anfangen am: Der geplante Vorgang muss an dem Datum anfangen was bei Anfang eingegeben wurde.

Muss enden am: Der geplante Vorgang muss an dem Datum enden der in der Spalte Ende eingetragen wurde.

So früh wie möglich: Der geplante Vorgang unterliegt keinen Einschränkungen.

So spät wie möglich: Der geplante Vorgang wird soweit in der Zeitskala nach hinten verschoben, das Projekt muss aber trotzdem ohne Komplikationen weiterhin durchführbar sein.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Blogeintrag.

 

Gerne beantworte ich Ihnen persönlich weitergehende Fragen zu diesem Thema. Kontaktieren Sie mich einfach über unser Kontaktformular oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Tim Weinbrecht

Fachlicher Consultant

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Kontaktformular Footer

Sie wünschen ein Beratergespräch?

Kontaktieren Sie uns - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

☎ +49 89 943 843 2-0

service@grobmanschwarz.de

Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Vorgel

☎ +49 89 943 843 2-0
service@grobmanschwarz.de 

Grobman & Schwarz_Ihr Ansprechpartner für Dynamics-NAV

Unser Top-Seller gsPlus,
ein Produktbundle für
Microsoft Project
Server
 und Project Online 

Grobman & Schwarz auf der CeBIT

Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Go to Top