Generell sollte überlegt werden, ob es sinnvoll ist, die nicht mehr erforderlichen Enterprise-Felder wirklich zu löschen. In den meisten Fällen reicht es schon aus, die entsprechenden Felder aus den Ansichten zu löschen.

So haben Sie die Möglichkeit noch auf die hinterlegten Daten zuzugreifen und ggf. die Felder später einfach wieder einzublenden, falls sie erneut benötigt werden.

Ein weiterer Malus hinsichtlich des Löschens von Enterprise-Feldern ist, dass bei umfangreicheren Konfigurationen unter Umständen andere Enterprise-Felder mit den Daten des gelöschten Feldes innerhalb einer Formel arbeiten und es somit zu Fehlermeldungen kommen könnte.

 alt

Zum Ausblenden der Felder gehen Sie wie folgt vor:

Zum Ändern der PWA Ansichten gehen Sie in die Servereinstellungen und klicken auf Ansichten verwalten.

Anschließend die entsprechende Sicht auswählen und dort das Enterprise-Feld entfernen (im Bild ist es z.B. das Feld Arbeit)

 alt

Diesen Vorgang für alle notwendigen Sichten wiederholen.

 

Wenn Sie die Enterprise-Felder dennoch komplett löschen möchten gehen Sie folgendermaßen vor:

Wieder in den Servereinstellungen auf „Benutzerdefinierte Enterprise-Felder und Nachschlagetabellen“ gehen, ein Feld selektieren und auf „Feld löschen“ klicken.

 

alt

alt

 Es empfielt sich vor dem löschen ein administratives Backup der Enterprise-Felder durchzuführen!

 

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Kontaktformular Footer

Sie wünschen ein Beratergespräch?

Kontaktieren Sie uns - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

☎ +49 89 943 843 2-0

service@grobmanschwarz.de

Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Vorgel

☎ +49 89 943 843 2-0
service@grobmanschwarz.de 

Grobman & Schwarz_Ihr Ansprechpartner für Dynamics-NAV

Unser Top-Seller gsPlus,
ein Produktbundle für
Microsoft Project
Server
 und Project Online 

Grobman & Schwarz auf der CeBIT

Abonnieren Sie unsere Mailingliste

Go to Top