gsProjectJIRALink – Die Project-Jira-Schnittstelle

Eine beidseitige Synchronisierung von Projektdaten bietet gsProjectJIRALink. Dabei können Projekte, die JIRA erstellt wurden nach Project sowie Projekte, die in Project erstellt wurde nach JIRA synchronisiert werden. Zusätzlich können Ressourcen, Zeitmeldungen oder andere Projektbezogenene Daten ausgetauscht und automatisch im jeweils anderen System verbucht werden.

BizTalk - gsProjectJIRALink

Inbegriffen im Paket sind der gsProjectBTSAdapter sowie der gsJiraBTSAdapter. gsProjectJIRALink stellt die Geschäftslogik zur Verfügung, die für die Konvertierung der Daten sowie deren Prüfung erforderlich ist.


Use Case: Projektplanung mit Project, Feinplanung in Jira

Ein mögliches Szenario ist die Grobplanung eines Softwareprojektes in Microsoft Projekt bei dem der Projektleiter die einzelnen Aufgaben und Module grob in den Projektplan aufnimmt und sie zur Synchronisation mit Jira markiert. Diese Tasks werden dann automatisch in Jira als Vorgänge importiert. Der jeweilige Entwickler erstellt dann in Eigenverantwortung Unteraufgaben und bearbeitet diese. In regelmäßigen Abständen wird der aktuelle Status, in Form von aggregierter Schätzung, angefallener Arbeit, der Anzahl an Unteraufgaben und die Anzahl der fertigen Unteraufgaben an Projekt zurückgemeldet. Der Projektmanager kann so den jeweils aktuellen Status in Projekt sehen.

Mit gsProjectJiraLink können sowohl Systemfelder als auch benutzerdefinierte Felder („custom fields“) bidirektional synchronisiert werden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Go to Top