BizTalk Server 2016


BizTalk Server 2016 wird im 4. Quartal 2017 veröffentlicht und stellt nach 2013 und 2013 R2 die 10. BizTalk-Version dar. Die Ausrichtung geht stark in Richtung Cloud-Dienste. Daher bieted der BizTalk Server 2016 ein Vielzahl an Cloud-basierten Technologien.

BizTalk Server 2016

Plattform Update


Zusätzlich wurde die Plattform auf die aktuellen Microsoft Produktreihen angepasst. BizTalk unterstützt damit die folgenden Produkte:

  • Visual Studio 2015

  • Windows Server 2016
  • SQL Server 2016

  • Office 2016

Cloud Integrationsdienste

Die aktuelle Ausrichtung der IT auf Cloud-basierte Infrastukturen sind auch am neuen BizTalk Server spürbar. Neben der traditionellen On-Premises Lösung, bei der neben Betrieb der Lösung auch der Betrieb der Infrastruktur und Hardware in den Händen der Kunden liegt, bietet Microsoft den BizTalk auch in einer vollständig gehosteten Infrastrukur an. Hierbei muss nur noch die Lösung betrieben werden. Um Betriebssystem, Hardware, Verfügbarkeit und Wartung kümmert sich Microsoft. Des weiteren kann der BizTalk auch, ähnlich wie in der On-Premises Lösung, in einem gehosteten virtuellen Windows-Server betrieben werden. Damit hat man die volle Kontrolle über die Infrastruktur ohne sich um die Hardware kümmern zu müssen. BizTalk 2016 bietet zudem einen Cloud-Adapter, mit dem man Azure Logic Apps direkt mit dem BizTalk verbinden kann. Auf diese Weise hat BizTalk Zugriff auf sämtliche Azure Konnektoren wie Saleforce, SharePoint, CRM Online und weitere.

Verbesserung in Betrieb und Sicherheit


Bisher gab es bei BizTalk Server in Azure VMs nicht die Möglichkeit, Hochverfügbarkeit der SQL Datenbank zu garantieren. Mit SQL Server AlwaysOn Availibility, die in SQL Server 2016 unterstützt wird, ändert sich das. Damit kann nun auch in Azure VMs Hochverfügbarkeit erreicht werden.
Auch beim Thema Sicherheit wurden einige Verbesserung aufgenommen.

  • Neue Sicherheitsalgorhitmen mit voller SHA-2 Unterstützung

  • Neuer SFTP Adapter mit WinSCP-Basis zur Unterstützung von mehr SFTP-Server sowie höheren Sicherheitsanforderungen

  • SAS (Shared Access Signature) für sichere Verbindungen in den verschiedenen Adaptern

Systemanforderungen


Hardware:

  • CPU mit 1GHz oder höher (Ein-Kern-Prozessor, 700MHz bei 4-Kern-Prozessor)

  • 2Gb RAM

  • 10Gb freier Festplattenplatz

Software:

  • Windows 8.1, Windows 10, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016  
  • .NET Framework 4.6.x 

  • Microsoft SQL Server 2016, Microsoft SQL Server 2014 SP1

Go to Top